Der Dorfwirt in Oberndorf bei Kitzbühel

Das Gasthaus Dorfwirt wird wohl das älteste Gasthaus Oberndorfs sein. Es ist nachzulesen, dass es bereits 1601 die sogenannte "Zapfengerechtigkeit" besaß. Diese kam aber bis 1783 nach Bühelhuben (Niederstrasser).

1797 kaufte Josef Hager, geboren am 18.07.1765 als Sohn des Matthias Hager und der Eva, geb. Huber, zu Feuerling in Breitenbach den Dorfwirt in Oberndorf.

Joseph Hager (1766 - 1808)

Joseph Hager war Dorfwirt in Oberndorf, das damals noch zu St. Johann in Tirol gehörte. 1800 wurde er Gemeindevorsteher von St. Johann und zum Sturmhauptmann der St. Johanner Scharfschützenkompanie gewählt. Er kämpft in diesem Jahr mit seiner Kompanie zunächst bei Windhausen und Kufstein, dann bei Unken, Melleck und Schneitzlreith, wo er die französischen Truppen nach mehreren Tagen zurück schlagen konnte.

1805 war Hager Oberkommandant der Schützenkompanien des Gerichtsbezirkes Kitzbühel bei den Gefechten am Pass Strub, den er in zweitägigem Kampfe gegen eine französisch-bayerische Übermacht halten konnte. Für seinen Heldenmut erhielt er die große silberne Tapferkeitsmedaille.

1806 beriet sich Hager noch mit Andreas Hofer über die Planung eines künftigen Aufstandes gegen die Fremdherrschaft, doch verstarb er bereits ein Jahr darauf völlig unerwartet.